WIR SIND RINGANA

Inside RINGANA

Illustratorin Behnaz stammt gebürtig aus dem Iran. Vanessa kam von Kalabrien in die Steiermark und erobert jetzt neue Länder. Patrick macht die Welt täglich nachhaltiger. Berta spricht an ihrem Arbeitsplatz spanisch. Was alle vier gemeinsam haben:

Sie bringen neue Denk- und Sichtweisen in die Arbeit ein und bereichern die Firmenkultur von RINGANA.

Behnaz

Behnaz aus dem Iran (Marketing)

 

Behnaz wurde im Iran geboren und hat dort Grafikdesign studiert. 2016 musste sie mit ihrer kleinen Tochter flüchten. Da war sie 25 Jahre. 

In Österreich konnte sie mit Hilfe des Grazer Vereins Omega einen Deutschkurs und verschiedene Praktika als Grafikerin machen. Dann die Riesenchance: Ein fixer Job im Marketingteam von RINGANA. Behnaz’ Aufgaben: Sie illustriert und fotografiert – auch die Illustration zu dieser Story ist von ihr. „RINGANA ist eine ganz besondere Firma“, sagt sie: „Es ist wie eine große Familie, ich freue mich jeden Tag, wenn ich zur Arbeit gehe.“ Ihre Kolleginnen und Kollegen halfen ihr beim Einleben in Hartberg: „Sie haben mich sofort überall hin mitgenommen, zum Buschenschank, zum Oktoberfest, zur Weihnachtsfeier. Alles Events, die es in meiner Kultur nicht gibt.“ Und noch eine kulturelle Entdeckung hat Behnaz gemacht: Kürbiskernöl. RINGANA bietet den Mitarbeitern ja eine kostenlose vegetarische Kantine und die steirische Spezialität gibt Behnaz mittlerweile täglich auf ihren Salat. „Ich liebe es!“

 

Vanessa aus Italien (Entwicklung neuer Märkte)

 

Von Kalabrien in die weite Welt. Vanessa hat schon in 5 verschiedenen Ländern auf 3 Kontinenten gelebt. 2017 startete sie in der Eventabteilung von RINGANA und betreute die RINGANA Events in Italien und Spanien.

Dabei kamen ihr nicht nur ihre Sprachkenntnisse zugute, sondern auch ihr Feeling für kulturelle Unterschiede. „Eine österreichische Agenda würde in Südeuropa nicht funktionieren. Mittagessen um 11:30 Uhr geht da z. B. gar nicht.“ 2019 dann der Riesenkarrieresprung für Vanessa. Sie bekommt eine eigene Abteilung, um neue Länder als Märkte zu erschließen. „RINGANA wächst und wächst, dadurch erweitern sich auch die Strukturen. Es ist toll, in so einer dynamischen Firma zu arbeiten“, sagt sie. In ihrer Position ist sie eine wichtige Schlüsselstelle zwischen allen Abteilungen. Das ist perfekt für Vanessas kommunikative Art:

„Ich finde es immer noch unglaublich, dass mir eine so großartige Karriere bei RINGANA ermöglicht wurde.“

 

Patrick aus Österreich (Nachhaltigkeitsbeauftragter)

 

Nachhaltigkeit ist bei RINGANA ein großes Thema. Deshalb wurde im Produktmanagement 2018 eine eigene Stelle dafür geschaffen. An der Spitze: Patrick, der mit seinem Team ständig neue nachhaltige Entwicklungen vorantreibt.

„Was mich am meisten beeindruckt ist, dass unsere Firma dieses Thema wirklich ernst nimmt und wir kontinuierlich auf der Suche nach innovativen Möglichkeiten sind.“ Unserem CEO Andreas Wilfinger ist es extrem wichtig, dass wir auch im Bereich Nachhaltigkeit neue Trends setzen und wir immer am aktuellsten Stand der Forschung sind. So besteht meine Arbeit zum größten Teil aus der Recherche von neuesten Studien zu nachhaltigen Verpackungslösungen. Dazu stehen wir im engen Austausch mit Verpackungsherstellern aus der ganzen Welt. Um das Green Thinking auch privat zu praktizieren, hat Patrick mit einer Kollegin und zwei Kollegen für den gemeinsamen Arbeitsweg eine Fahrgemeinschaft gegründet. „Ab und an bin ich ein bisschen unpünktlich, aber zum Glück haben sie mich noch nie zurückgelassen. Der Teamgeist bei RINGANA ist eben wirklich super.“

 

Berta aus Spanien (Backoffice)

 

Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Katalanisch, Portugiesisch, Slowakisch, Tschechisch, Polnisch. Unglaublich, wie viele Sprachen im RINGANA Backoffice gesprochen werden.

Berta aus Spanien ist seit März 2019 Teil des Teams. Sie und ihre 14 Kollegen und Kolleginnen machen Übersetzungen und beantworten Anfragen aus der ganzen Welt. „Ich komme ursprünglich aus der Nähe von Barcelona, dort spricht man Katalanisch. Anrufer aus meiner alten Heimat freuen sich immer riesig, wenn ich ihnen in ihrer Muttersprache Auskunft geben kann.“ Was Berta an ihrem Job auch gefällt: „RINGANA bezahlt das Jahresticket für die Öffis und wir haben einen freien Nachmittag in der Woche. Wenn der auf einen Freitag fällt, ist das besonders fein.“ Ihre lustigste Kundenanfrage: „Einmal hat eine Dame angerufen und wollte wissen, ob sie das FRESH tooth oil auch für ihren Hund verwenden kann. Da musste ich selber erst bei der Produktserviceabteilung nachfragen. Wir haben ihr dann geraten, es doch lieber nur für Menschen zu verwenden.“

 

Zur Übersicht
Zur Übersicht

Nach Oben

Newsletter abonnieren

Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den AGBs, der Datenschutzerklärung sowie den Bestimmungen für Cookies und Internetwerbung einverstanden.

Newsletter abbestellen